SPUSU Liga
zur Website von Hummel

Dritter Titel in Folge!

Vöslauer HC - UHC Graz

14 : 9 (9:5)



Vöslau: Wurzer; Schamp (5), Kreiker (3), Vlaslava (2), Tolic (2), Beier (1), Ilov (1), Sklepic, Krause, Kittel, Dugic, Stani, Gruber,

Diese Mannschaft entwickelt sich zur einer der Erfolgreichsten in der Vöslauer Vereinsgeschichte.Zum dritten Mal erreichten die Mädchen den Österreichischen Meistertitel und auch heuer war die Mannschaft sehr überlegen.

Gegen die grazerinnen gingen die Vöslauerinnen gleich von Beginn weg in Führug, Kreiker, Beier und Vlaslava waren dafür verantwortlich. Dann konnten die Steirerinnen etwas aufholen, doch durch erfolgreiche Aktionen von Schamp und Tolic erreichten die Heimischen einen größeren Vorsprung, den sie das gesamte Match halten konnten.

Schamp führte gezielt die Regie, war stets anspielbar und gab auch viele schöne Passes. In der 2. halbzeit drehte dann auch Wurzer im Tor auf und hielt zahlreiche Bälle, davon auch 2 Siebenmeterwürfe.

Die Vöslauerinnen spielten das Spiel dann sicher nach Hause und als der Schlusspfiff ertönte lagen sich alle in den Armen und waren glücklich.


Vöslauer HC - Hypo


20 : 16 (13:8)



Vöslau: Wurzer; Kreiker (7), Schamp (3), Tolic (3), Sklepic (2), Krause (2), Beier (1), Kittel (1), Vlaslava (1), Dugic, Stani, Gruber, Lentschig, Ilov.

Im Semifinale kam es zur Begegnung mit den Mitfighterinnen aus Niederösterreich, Hypo Südstadt, und wieder konnten sich die Vöslauerinnen klar durchsetzen.

Es begann ziemlich ausgeglichen, die Südstädterinnen hatten sich auf die Vöslauerinnen gut eingestellt, doch knapp vor der Pause konnten sich die Vöslaerinnen absetzen. Kreiker verwandelte ihre Siebenmeter sicher und Schamp zog wieder das Spiel auf.

Stark in der ersten phase war auch Tolic am Kreis, sie konnte sich immer weider in Szene setzen.

Mit einem 5-Torevorsprung ging es in die Pause, nach dem Wechsel pfiffen die Schiris etwas kleinlicher, Hypo konnte kurz aufholen, doch dann setzte sich die Überlegenheit der vöslauerinnen durch und sie gewannen sicher.



Vöslauer HC - SSV Innsbruck


21 : 10 (10:5)



Vöslau: Wurzer; Schamp (7), Lentschig (4), Sklepic (2), Tolic (2), Vlaslava (1), Dugic (1), Kreiker (1), Krause (1), Stani (1), Beier (1), Kittel, Gruber, Ilov.


Auch im zweite Spiel behielten die Vöslauerinnen klar die Übermacht, die rieseige Hitze in der Halle machte aber ein reguläres Spiel fast unmöglich.

Wieder war Schamp die erfolgreichste Werferin, Lentschig, Tolic und Sklepic kamen ihr am nächsten.



Vöslauer HC - UHC Adm. Landhaus


23 : 10 (12:7)



Vöslau: Wurzer; Schamp (8), Vlaslava (4), Kreiker (3), Sklepic (2), Krause (2), Stani (2), Kittel (1), Gruber (1), Beier, Tolic,Lentschig, Ilov, Dugic.

Einen blendenden Start erwischten die Vöslauer Mädchen bei den ÖMS in Atzgersdorf.

U. Admira Landhaus wurde klar besiegt und damit haben die Mädchen fast den Aufstieg ins Semifinale in der Tache.

Die Vöslauerinnen begannen sehr druckvoll, gingen in Führung und gaben diese auch nicht mehr ab.

In der sehr heißen Rundhalle in Atzgersdorf zeigten alle Mädchen ihre gute Form, ließen sich nicht aus dem Rhythmus bringen und spielten den Sieg sicher heim.

Gut war Torfrau Wurzer, vor allem dann in der 2. Halbzeit, Schamp mit 8 Toren und Vlaslava mit 4 treffern waren die besten Werferinnen.


Torschützinnen Vöslauer HC:

Schamp Chiara
23
Kreiker Gioia
14
Vlasava Irena
8
Tolic Ivonne
7
Sklepic Sarah
6
Krause Nicola
5
Lentschig Alexandra
4
Beier Sonja
3
Stani Dana
3
Kittel Julia
2
Dugic Alina
1
Gruber Valerie
1
Ilov Lora
1


Torschützinnen gesamt:

Mayer Amelie
Graz
26
Grasser Sabine
Landhaus
24
Schamp Chiara
Vöslau
23
Merc Lara
Atzgersdorf
20
Zuzman Miriam
Hypo
15
Kapic Nadja
Innsbruck
10





























































www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hauptstrasse 51b | office@voeslauer-hc.at | newmagic