SPUSU Liga
zur Website von Hummel

Handball in Österreich

Handball ist ein Sport, der in allen Kontinenten der Erde gespielt wird und sich in vielen Ländern steigender Beliebtheit erfreut. Die Spitzennationen sind Schweden, Frankreich, Rußland, Deutschland, Spanien, Kroatien und Ungarn aber auch in Ägypten und Korea wird diese Sportart schon auf höchstem Niveau betrieben.

Der Weltverband, die Internationale Handballfederation umfaßt mehr als 150 Mitgliedsländer und wächst ständig. Österreich besitzt eine große Handballtradition, hier wurden die ersten Spiele auf dem Rasen im Jahr 1921 in Wien ausgetragen und im Jahr 1924 wurde der Österreichische Handballverband (jetzt Handballbund) gegründet.

Der 2. Platz bei der Frauen-WM 1949 und der 3. Platz bei der Herren-WM 1966 zeugt von der Klasse unserer Spielerinnen und Spieler im Feldhandball (bei Länderspielen konnte sogar das Wr. Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt werden).

Ab den 60er-Jahren, mit dem Bau der zahlreichen Sporthallen ging der Trend von Skandinavien aus ganz eindeutig zum Hallenhandball und setzte sich auch bei uns durch. Da die Dichte immer größer wurde, war es im internationalen Wettstreit immer schwieriger, trotzdem konnten österreichische Teams schöne Erfolge landen, man denke nur an den oftmaligen Dameneuropacupsieger Hypo Südstadt oder an das Männernationalteam unter Vinko Kandija, das bei der B-WM 1992 den 2. Platz erreichte.

In Österreich hat der Handballsport derzeit unter der drückenden Dominanz der Wintersportarten, des Motorsports und des Fußballs etwas zu leiden, aber es gibt vielfältige Anstrengungen, die Medienpräsenz und den Bekanntheitsgrad wieder zu steigern.

www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hauptstrasse 51b | office@voeslauer-hc.at | newmagic