SPUSU Liga
zur Website von Hummel

Knapper Sieg gegen Korneuburg!

roomz JAGS Vöslau - U. Korneuburg

27 : 26 (13:11)




Vöslau: Dubovecak, Maier; Strazdas (6), Kohlmaier (5), Forsthuber (5), Scheicher (4), Schuster (3), Schartel F. (1), Riedner (1), Doblhoff-Dier (1), Klettenhofer (1), Stanic, Schartel M., Ponleitner, Herzog,


Auf Grund der langen Spielpause war es für beide Mannschaften interessant zu sehen, wo man leistungsmäßig steht. Die roomz JAGS Vöslau begannen dabei sehr engagiert, die Gäste wussten jedoch meistens eine Antwort und so kam es in der 1.Hälfte zu einem durchaus gefälligen abwechslungsreichen Spiel, bei dem die JAGS über weite Strecken knapp voran lagen.

Insbesondere, der nach seiner langen Sperre wieder im Kader befindliche Gusti Strazdas, setzte dabei mit seinen Durchbrüchen Akzente, ebenso, wie sich am rechten Flügel Lukas Kohlmaier, mit einer hohen Trefferquote als ein sicherer Torgarant erwies.

In Hälfte 2 ging es vorerst in dieser Tonart weiter, wobei allerdings die Gäste zunehmend besser ins Spiel fanden bzw. die JAGS einerseits in der Deckung phasenweise nicht clever genug agierten und im Angriff die letzte Konsequenz vermissen ließen.

So begann das Spiel zu Gunsten der Weinviertler zu kippen und es spielten die Gäste ab Minuten 50 erstmals ein 2 Torevorsprung heraus. Die crunch time war angesagt und es war die Zeit der Routiniers in der Mannschaft der Thermalstädter, die es nochmals schafften das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen, auch weil in dieser Phase das Kreisanspiel plötzlich besser funktionierte.

Die letzten Minuten waren von Spannung pur geprägt und mit Kampfgeist und Glück wurde mittels einer wiedererstarkten Abwehr das heimische Tor für über 4 Minuten verriegelt.

So siegten die JAGS letztlich knapp mit +1 und konnten ihre Position im oberen Tabellenbereich festigen.

Tormann und Man of the Match Mario Dubovecak: „Natürlich waren wir nach so langer Pause noch in vielen Bereiche nicht dort, wo wir uns sehen. Auch in der Abwehr hat vieles nicht geklappt und wurden einfache Fehler gleich bestraft. Letztlich zählt aber trotzdem nur der Sieg und darüber sind wir sehr froh.“ Spielmacher Philip Schuster: „Wir haben heute eine durchschnittliche Leistung abgeliefert und auch etwas Glück gehabt, denn das Spiel hätte auch anders ausgehen können, waren doch beide Mannschaften auf Augenhöhe.“

Nächstes Spiel:

UHC Tulln - roomz JAGS Vöslau

am Samstag, 23.1.2021 um 19:00 Uhr

in der Tullner Halle





































www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hügelgasse 28/4 | office@voeslauer-hc.at | newmagic