SPUSU Liga
zur Website von Hummel

Turnier in Izola!

Die U13 und U14 Burschen haben letzte Woche am internationalen Handball-Turnier in Iszola (Slowenien) teilgenommen. Die Reise in den sonnigen Süden war für die meisten Kinder das erste internationale Turnier im Ausland und umso aufgeregter waren alle. Untergebracht waren wir in Klassenräumen in einer Schule in Koper und gespielt wurde zum größten Teil auf Plätzen im Freien. Die Burschen konnten fast komplett antreten und wurden von den beiden Mädchen Anna Schuster und Anna Stundner verstärkt.


Die U13 wurde von Nicole Prokop betreut. Gleich die ersten Gruppenspiele zeigten, dass bereits im Jugendalter international auf unglaublich hohem Niveau gespielt wird. Die von uns erbrachten Leistungen und die Tatsache, dass wir mit den besten Mannschaften Europas mithalten können, bewies, dass wir uns nicht verstecken müssen. Die U13 spielte gegen SK Zeravice ( Slo ) 21:14 , RK Croatia A 10 : 15 , RK Jeruzalem 17:26, Korosi ( Ung ) 13:16 und RK Trnje B 8:5 und belegte in der Gruppenphase den tollen 4.Platz . Mit Fortdauer des Turniers konnten sich die Burschen immer besser auf die überaus harte Spielweise der Gegner einstellen und spielten phasenweise sensationellen Handball. Lukas Soucek im Tor war kaum zu überwinden und mit Prokop Patrick, Klick Leo und Mathias Stadelmann spielten drei Aufbauspieler, die die gegnerische Deckungen vor große Probleme stellten. Anna Stundner konnte am rechten Flügel immer öfter ihr Können zeigen und im Spiel gegen die Ungarn war auch Anna Schuster kaum wieder zu erkennen. Sie stand sowohl in der Deckung als auch am Kreis immer goldrichtig und erzielte viele schöne Tore.

Die harte Gangart der Gegner war leider am letzten Tag zu bemerken. Mit nur mehr einem Austauschspieler musste die U13 das Spiel um Platz 7 gegen RD Iszola bestreiten. Die Mannschaft zeigte aber bereits große Erfahrung und enormen Einsatz. Trotz übermäßiger Härte und schlechten Schiedsrichterleistungen bäumte sich die Mannschaft nochmals auf. Klettenhofer Julian, Redl Florian und Stani Julian waren mit fairen Mitteln kaum zu halten und verletzten sich in diesem Spiel abermals. So standen Niki Prokop nur mehr fünf halbwegs fitte Feldspieler in den letzten fünf Spielminuten zur Verfügung. Patrick Prokop und Klick Leo behielten trotzdem die Nerven und siegten mit 20:16 und belegten schlussendlich den tollen 7. Platz.
Spieler: Soucek Lukas, Sven David, Anna Stundner , Anna Schuster, Redl Florian, Stadelmann Mathias, Klick Leo, Prokop Patrick, David Delmour, Klettenhofer Julian, Fürtinger David, Indra Jakob, Kallab Christoph, Stani Julian

Die U14 betreut von Klaus Schuster , hatte es mit übermächtigen Gegnern zu tun und bewies, dass sie im heurigen Jahr sehr große Fortschritte gemacht hat. Mit Jeruzalem (Slowenischer Meister) 18:23, RK Trsat Rijeka (Kroatischer Meister) 14:16 und CDB Perestrello (Portugiesischer Meister) 19:21 waren gleich in den ersten drei Spielen die stärksten Jugendteams aus den diversen Ländern unsere Gegner. Mit tollem Einsatz und intelligenter Spielweise gelang es uns immer öfter, die Gegner zu überraschen. Vor allem Muck Raphael und Gunnar Prokop spielten das Turnier ihres Lebens. Mit fairen Mitteln waren sie kaum zu stoppen, so versuchten es vor allem die Slowenen mit brutaler Härte und eliminierten so unseren stärksten Spieler. Gunnar riss sich die Daumensehne und wurde bei diesem Foul auch noch an der Schulter verletzt. Damit war das Turnier für ihn nach vier Spielen zu Ende.

Auch die übrigen Spieler spürten die brutale Spielweise und wurden oft unfair am Torwurf gehindert. Trotzdem fighteten die Burschen und vor allem im Spiel gegen den späteren Turniersieger Jeruzalem zeigten sie ein tolles Niveau. Übrigens waren wir jene Mannschaft , die die knappste Niederlage einstecken musste. Hätten wir etwas mehr Wurfglück gehabt, es wäre sogar eine Sensation drinnen gewesen. Tscherne Bernhard war über das ganze Turnier ein toller Rückhalt und Krenn Kevin, Marko Klestil am linken Flügel sowie Stundner Folrian und Jan Amberger am rechten Flügel warfen schöne Tore. Der Ausfall von Gunnar und die extrem kurze Deckung von Raphi Muck erforderte es, dass auch die übrigen Spieler Verantwortung übernehmen mussten. Schenk Sebastian, Michi Miskovec und Herzog Stefan zeigten in dieser Phase, dass sie große Fortschritte gemacht haben. Gegen RK Bresice(Slo) 18:18, SD Skofljica ( Slo) 19:16 und RK Celje ( Slo) 19:18 spielten wir ganz groß auf und wurden mit den Ergebnissen jeweils belohnt, obwohl uns gegen Bresice ein klarer 7 m zum Schluss vorenthalten wurde.

Allein am letzten Tag waren wir auf Grund der Ausfälle gegen Koper ( Slo ) 18:26 chancenlos.
Die Burschen haben gesehen, wie schnell und hart international bereits im Jugendbereich Handball gespielt wird. Es ist immer eine große Erfahrung sowohl sportlich als auch sozial in fremden Ländern Handball zu spielen. Bereits die sensationelle Eröffnungsfeier am Hafen machte allen unglaublich viel Spaß und ich bin mir sicher, dass diese Reise den Kindern ewig in Erinnerung bleiben wird.

Spieler: Tscherne Bernhard, Prokop Gunnar, Muck Raphael, Herzog Stefan, Schenk Sebastian, Miskovec Michael, Stundner Florian, Amberger Jan, Rother Manuel, Krenn Kevin, Klestil Marko.

Klaus








































www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hauptstrasse 51b | office@voeslauer-hc.at | newmagic