SPUSU Liga
zur Website von Hummel

Zu wenig abgezockt!

WAT Fünfhaus – Vöslauer HC

31 : 28 (16:13)

Vöslau: Civilis, Leitner; Katai (11), Platzer (5), Schmidt (3), Stöckelmayer (3), Vejzovic (2), Zohner (2), Habres (1), Antal (1), Sedlmayer, Folta, Derflinger.

Im ersten Entscheidungsspiel in der Wiener Stadthalle konnten sich die Fünfhauser knapp durchsetzen, die Vöslauer waren zu wenig abgebrüht, um zu einem Punktegewinn zu kommen. Vom Anfang an praktizierten die Wiener einen wenig schönen, aber effektiven Handball. Immer wieder tankten sie sich mit dem Kopf – meist am Rande des Stürmerfouls – in Hüfthöhe durch und kamen entweder zum Torerfolg oder zu einem Strafwurf, meist begleitet mit einer Zweiminutenstrafe. Bei den Vöslauern lief es im Angriff meist über Katai, der viele Würfe nehmen musste und manchmal am ausgezeichneten Wiener Torwart scheiterte.

Trotzdem hielten die Vöslauer den Rückstand meist in Grenzen und kamen 7 Minuten vor Schluss sogar auf 27:26 heran. Dann eine unnötige Aktion von Antal, der einen Konter der Wiener regelwidrig verhinderte und eine Zeitstrafe bekam, dann musste auch noch Zohner vom Platz, für die Vöslauer war das Spiel gelaufen.

Für die Vöslauer heißt es nun, alle Konzentration auf das Heimspiel zu lenken, mit einem 4-Toresieg gegen Fünfhaus in Vöslau und einem Auswärtssunentschieden in Gleisdorf, kann die Regionalliga-Gruppe Ost gewonnen werden.

Landesliga-Schlager am kommenden Sonntag, 10. April 2011 um 18:00 Uhr in der Thermenhalle:
Vöslauer HC - Perchtoldsdorf
www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hauptstrasse 51b | office@voeslauer-hc.at | newmagic